Sind glänzende Dachfarben besser?

Hier lautet die Antwort ganz klar nein. Der Glanzgrad hat mit der Qualität einer Dachfarbe nicht viel zu tun. Einige Dachbeschichter und Exoten unter den Farbherstellern hätten dies zwar gerne, aber die Tatsachen sprechen eine völlig andere Sprache. Normalerweise lässt sich der Glanzgrad von Dachfarben mit gewöhnlichen Additiven heraufsetzen, oder herabsetzen, ganz wie gewünscht. Aus diesem Grund steht der Glanzgrad einer Dachfarbe nicht gleichzeitig für eine bessere Qualität.

Der Glanz von Dachfarben baut sich ab

Im Leben ist nichts von Dauer, auch der Glanz von Dachfarben nicht. Dieser baut sich je nach Qualität und Rezeptur im Laufe der Zeit immer etwas ab. Vergleichbar mit einem Autolack entstehen durch äußere Einflüsse wie Regen, Hagel und Staub auf der Oberfläche von der Dachfarbe feine Kratzer – und auch die Sonneneinwirkung trübt die Farbe ein.

Hochwertige Dachfarben behalten länger ihr gutes Aussehen

Und hier kommt dann die Qualität von Dachfarben zum Tragen, denn eine hochwertige Dachfarbe behält ihr gewünschtes Aussehen natürlich wesentlich länger, wie Dachfarben aus dem Billigsegment, die oft schon nach 6 Monaten anfangen zu verblassen. Der Glanzgrad eines Daches ist immer eine Modeerscheinung. Ob matt, seidig glänzend oder hochglanz. Wie glänzend Sie Ihr Dach haben möchten ist immer ihre ganz persönliche Entscheidung.