Eine anschauliche Hausfassade mithilfe von Kunststoffplatten gestalten

Eine unansehnliche Hausfassade lässt sich in der heutigen Zeit sehr einfach mithilfe von unterschiedlichen Kunststoffplatten verkleiden, wodurch das Erscheinungsbild des Gebäudes selbstverständlich ungemein positiv beeinflusst wird. Die derzeit angebotenen Kunststoffplatten für die Fassadenverkleidung, wie beispielsweise die hochwertigen VinyBrick Platten, weisen grundsätzlich ein sehr natürlich anmutendes Aussehen auf und vermitteln in diesem Fall den Anschein einer „echten“ Klinkerfassade. Die Kunststoffplatten von VinyBrick finden sich in unterschiedlichen Ausführungen und Farben und daher wird garantiert jeder Hausbesitzer VinyBrick Platten ausfindig machen, die seinem Geschmack entsprechen.

Kunststoffplatten für die Fassadenverkleidung

Derselbe Umstand bezieht sich auch auf die hochwertigen Fassadenpaneelen mit der Bezeichnung VinyStone, welche grundsätzlich alle mit einer echten Steinbeschichtung versehen werden und hierdurch eine sehr schöne Edelputzoptik aufweisen. Auch die VinyStone Fassadenpaneelen finden sich derzeit in sehr unterschiedlichen Farben und Ausführungen und können, wie auch die VinyBrick Platten, optimal für eine hinterlüftete Fassade eingesetzt werden, wobei die VinyBrick Platten und VinyStone Paneelen selbstverständlich auf ein Untergerüst montiert werden müssen.

Hochwertigen Fassadenpaneele

Für die Gestaltung einer hinterlüfteten Fassade kann sich ein Hausbesitzer zudem auch für die sehr anschaulichen und hochwertigen Fassadenplatten VinyTherm entscheiden, welche ebenfalls eine echte Steinbeschichtung aufweisen und in unterschiedlichen Farben erhältlich sind. Auch die VinyTherm Platten müssen für die Gestaltung einer hinterlüfteten Fassade natürlich auf ein entsprechendes Untergerüst montiert werden, was jedoch aufgrund der hochwertigen Materialbeschaffenheit der Platten mit wenigen Handgriffen erledigt werden kann. Der klare Vorteil einer derartigen Montage der VinyTherm Platten zeigt sich grundsätzlich in der optimalen Unterstützung der Fassadendämmung, wodurch weder kaum noch merklich Kälte von außen in das Mauerwerk eindringen, noch die wichtige Heizungswärme ungehindert ins Freie gelangen kann.